Jan Stocker Februar 17, 2019

v. l.: Marco Krieg, Amanda Schneller, Leandro Bärlocher, Jan Stocker, Julia Cotti

„Nehmt euer Stimmrecht wahr!“ – Jungpolitiker diskutieren mit Kantischülern

Pfäffikon – An der Kantonsschule Ausserschwyz debattierten am letzten Donnerstag vier Jungpolitiker vor 90 Schülerinnen und Schülern über die Zersiedelungsinitiative. Die Kantonsschule hatte die Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit easyvote organisiert, einem Programm des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente DSJ. Marco Krieg (Junge Grüne ZH) und Amanda Schneller (JUSO SZ) haben sich für die Initiative stark gemacht, während Julia Cotti (Jungfreisinnige SZ) und Jan Stocker (JSVP SZ) versuchten, das Publikum zur Ablehnung zu überzeugen. Leandro Bärlocher, der die Kantonsschule Ausserschwyz besucht, hat die Debatte moderiert.

Das Publikum zeigte sich sehr kritisch und fühlte den Jungpolitikerinnen und Jungpolitikern mit anregenden Fragen auf den Zahn. Mittels einer Abstimmung vor und nach der Debatte konnte der Tenor des Publikums ausgemacht werden: Die Sympathisanten der Initiative waren schon vor der Debatte in der Minderheit, nach der Diskussion aber gingen die Initiativgegner mit einer klaren Mehrheit aus dem Rennen. Ob es am 10. Februar ähnlich aussieht, wird sich zeigen. In einem Punkt waren sich alle vier Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker einig: „Geht abstimmen, falls ihr bereits könnt. Und falls ihr noch zu jung seid: Nehmt euer Stimmrecht wahr, sobald ihr abstimmen dürft.“ Um die Jugendlichen aufzuklären, stellt easyvote Clips und einfache, neutrale Abstimmungsinformationen zur Verfügung, die sie auf easyvote.ch abrufen können.

Quelle: https://www.ksasz.ch/de/ksa/portraet/aktuell