Samuel Lütolf Mai 17, 2019

Drei Gründe für ein Nein zum EU-Waffenrecht

 

1. Terrorismus wird nicht bekämpft
Um den Terrorismus zu bekämpfen hat die EU ihr Waffenrecht verschärft. Als Mitglied des Schengen-Raums soll die Schweiz die entsprechenden Bestimmungen nun auch übernehmen. Dass terroristische Attentate jedoch praktisch ausnahmslos mit illegalen Waffen begangen werden, scheinen die EU-Bürokraten schlicht übersehen zu haben.

2. Unnötige Bestrafung der Schützen
Das neue EU-Waffenrecht ist ein nutzloses und unnötiges Gesetz. Es bestraft all jene, welche immer einen verantwortungsvollen Umgang mit der Waffe gepflegt haben.

3. EU-Kuschelkurs beenden
Gehen Sie abstimmen und legen Sie ein Nein in die Urne, damit dem EU-Kuschelkurs endlich Einhalt geboten werden kann.

 

Samuel Lütolf, Präsident JSVP SZ, Küssnacht am Rigi